Select your language:
Deutsch English

HybridSysteme sind der Schlüssel für die sichere Energieversorgung unserer Gebäude.
Aktuelle EHS Medien-Informationen
Lesen Sie unsere Presseinformationen und informieren Sie sich aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen unseres Unternehmens. Als Vertreter der Print- und Onlinemedien wenden Sie sich bitte an unsere Medienstelle: c.heindl@e-hs.de
EHS kooperiert mit Isarwatt
Oktober 2019, Cornelia Heindl
Die EHS und der Münchner Energiewendedienst-leister Isarwatt eG arbeiten bei einem ersten Projekt zusammen. Für mehr als 800 Wohneinheiten entwickeln die beiden Unternehmen ein nachhaltiges Energiekonzept für Wärme und Strom, das Optimierungspotenziale im Bereich der bestehenden Energieversorgung aufzeigt. Zudem werden konkrete Maßnahmen zur System-Effizienz-Steigerung und damit zur CO2-Reduktion diskutiert. Das Energiekonzept dient als Entscheidungsgrundlage für die anstehende energetische Sanierung.
Die EHS freut sich über die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, ihre Expertise in den Bereichen effizienter Systemtechnik und regenerativer Wärmeversorgung einzubringen.

Im Fokus der genossenschaftlich organisierten Isarwatt eG stehen umweltfreundliche Energie- und Mobilitätslösungen für Bewohner und Gebäudeeigentümer. Durch die Kombination von PV-Anlagen und Blockheizkraftwerken wird eine sichere und nachhaltige Versorgung mit Strom und Wärme gewährleistet. Klimaschutz steht für das Unternehmen an erster Stelle sowie die Überzeugung, dass eine ökologische und soziale Wende nur dezentral vor Ort gelingen kann.
______________________________________________________________
EHS überzeugt mit Planungskompetenz
Januar 2019, Cornelia Heindl
Das innovative Portfolio der EHS hat sich 2018 bestens bewährt. Das Unternehmen startet mit Rückenwind ins neue Jahr.

Im Fokus stehen die im Rahmen der TGA-Planung erstellten individuellen Konzepte, die eine ressourcenschonende und nachhaltige energetische Versorgung von Gebäuden jeglicher Art gewährleisten. Aufgrund erheblicher Einsparpotentiale rechnet sich die Investition bereits nach wenigen Jahren. Vor allem für Firmen sorgen niedrige Betriebskosten für Planungs- und Zukunftssicherheit.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf neue spannende Projekte in 2019, die unsere Kreativität und Kompetenz herausfordern.
______________________________________________________________
EHS entwickelt für die Energiewende
September 2018, Cornelia Heindl
Mit ihrem Entwicklungsvorhaben, unterschiedliche Energiesysteme im Gebäude digital zu vernetzen und effizient zu managen, setzt die EHS neue Maßstäbe im Bereich der Hybridtechnologie. Das innovative Projekt wird seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Energie und Technologie mit dem Digitalbonus Plus gefördert.

Im Fokus steht ein optimaler Energiemix mit Vorrang für CO2-freie oder -neutrale Energieerzeuger. Auf diese Weise kann der Energieverbrauch eines Gebäudes um bis zu 60 Prozent reduziert werden. Da gerade im Bereich der Gebäudewärme über 40 Prozent der CO2-Emissionen anfallen, leistet das Entwicklungsvorhaben der EHS nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz sondern auch zum Gelingen der Energiewende.
______________________________________________________________
Ausgezeichnetes Energiekonzept
April 2018, Cornelia Heindl
Nur wenige Wochen nach Inbetriebnahme der neuen Anlagentechnik erhält das von der EHS geplante Energiekonzept den vom BLSV initiierten LEW Energieeffizienzpreis 2018. Die TSG 1885 Augsburg darf sich als Bauherr über 2.500 Euro Preisgeld für die wegweisende Sanierungsmaßnahme der kompletten Energietechnik freuen.

Der Preis wurde im Rahmen der Bau BLSV im Audi Sportpark in Ingolstadt feierlich übergeben. Der Bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus Bernd Sibler, LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann, BLSV-Präsident Günther Lommer und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon gratulierten den Gewinnern.
______________________________________________________________
Energiekonzeption für neuen Firmensitz der Kühl GmbH
Februar 2018, Cornelia Heindl
Für den neuen Firmensitz der Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH bringt die EHS ihre Expertise im Bereich der TGA-Planung ein. Der Neubau umfasst ein Verwaltungsgebäude mit Betriebsstätten, die energetisch optimiert, nachhaltig und ökonomisch rentabel versorgt werden sollen. Im Fokus steht ein geringer Energieverbrauch bei maximalem Komfort, der neue Wege hinsichtlich der energetischen Konzeption erfordert.
______________________________________________________________
TSG 1885 Augsburg nimmt neue Anlagentechnik in Betrieb
Januar 2018, Cornelia Heindl
Besser könnte das Jahr nicht beginnen: Die TSG feiert die Einweihung der neu installierten Heiztechnik und startet energie- und ressourcenschonend ins neue Jahr.

Das von der EHS Energietechnik GmbH erarbeitete Energiekonzept wurde nach fachgerechter TGA-Planung von der Graule Gebäudetechnik GmbH & Co. KG professionell umgesetzt. Im Mittelpunkt steht eine intelligente Hybrid- und Speichertechnik, die einen effizienten Energiemix aus den unterschiedlichen Komponenten der Anlage generiert - mit maximaler Integration der Regenerativen. Dabei kommen ein Blockheizkraftwerk, Spitzenlast-Gasbrennwerttechnik, eine solarthermische- sowie Photovoltaik-Anlage zum Einsatz.

Zudem wird das Warmwasser ab sofort mit einer Frischwasserkaskade erzeugt, sodass die Duschräume auch zu Spitzen-Nutzungs-Zeiten mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser bei höchstem Komfort versorgt werden können.

Das zukunftsweisende Projekt wurde vom BLSV, der Stadt Augsburg, dem BSSB und der KFW gefördert.
______________________________________________________________
Fokus Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
Dezember 2017, Cornelia Heindl
Die Energieberatung für die energetische Modernisierung der Produktionsstätten der MVO GmbH in Schwäbisch Gmünd mit Schwerpunkt in der System- und Anlagentechnik konnte abgeschlossen werden.

Im Zentrum der von der EHS ausgearbeiteten und vorgeschlagenen Konzeption steht der Einsatz von BHKWs in Kombination mit industrieller Absorptionskühlung. Der Großteil des Kältebedarfs für die Produktion sowie mehr als 90 Prozent des bisherigen Stromverbrauchs können so abgedeckt werden. Durch die Integration eines thermischen Großkollektors besteht die Möglichkeit zur weiteren Senkung der Betriebskosten.
______________________________________________________________
Nachhaltigkeit in der Praxis
Oktober 2017, Cornelia Heindl
Wie energetische Nachhaltigkeit in der Praxis erreicht werden kann, demonstrierte das Evangelische Bildungszentrum (EBZ) in Pappenheim. Im Rahmen des ökumenischen Schöpfungstages, der am 1. Oktober 2017 stattfand, präsentierte das EBZ erstmals seine neu sanierten Technikräume und bot interessierten Besuchern Führungen an.

Das von der EHS GmbH geplante und realisierte innovative Energiekonzept Wärme und Strom verbindet moderne hybride Anlagentechnik mit einem intelligenten Management, das unterschiedliche Energieströme effizient steuert und speichert. Vor allem die Demonstration der beiden Blockheizkraftwerke fand großen Anklang.

Momentan arbeitet die EHS an der schrittweisen energetischen Sanierung des kompletten Bildungszentrums. Die Umsetzung des nächsten Sanierungsschritts erfolgt voraussichtlich im Januar 2018.

______________________________________________________________
Thermicom unter neuer Geschäftsführung
Mai 2017, Cornelia Heindl
Die Thermicom GmbH steht unter neuer Leitung. Sebastian Sperner (M.Eng.) übernimmt ab sofort die Führungsposition des Unternehmens, das für Produktion, Vertrieb und Service der Thermicom Hybridheiztechnik zuständig ist.

Sebastian Sperner studierte Umwelt- und Verfahrenstechnik an der Hochschule Augsburg und arbeitete mehrere Jahre als Projektleiter. Dort zeichnete er sich vornehmlich für die Bereiche Sponsoring und Finanzen verantwortlich. Zudem war er als Unternehmer im Bereich Marketing tätig.

„Wir freuen uns sehr, dass Thermicom mit Sebastian Sperner einen qualifizierten und engagierten Geschäftsführer gefunden hat, der alle wichtigen Kompetenzen besitzt, um den weiteren Weg der Marke Thermicom erfolgreich zu gestalten“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Stephan Eisenbeiß von der EHS GmbH. Die EHS GmbH ist langjähriger Entwicklungspartner der Thermicom GmbH.
______________________________________________________________
Zukunftsweisendes Energiekonzept für den TSG 1885 Augsburg
April 2017, Cornelia Heindl
Einer der größten Sportvereine in Augsburg mit 130 jähriger Tradition erhält von der EHS GmbH ein zukunftsweisendes und nachhaltiges Energiekonzept, das neue Maßstäbe bei der Versorgung großer Sportstätten setzt.

Das geplante Hybridsystem vereint die Komponenten BHKW, Gasbrennwerttechnik, thermische Solartechnik und PV zu einem effizienten Gesamtsystem, in dessen Zentrum ein intelligentes Strom- und Wärmemanagement steht. Zusätzlich wird durch den Einsatz moderner Hochleistungsfrischwassertechnik sowohl der Komfort als auch die Hygiene des Warmwassers im Duschbereich deutlich verbessert.

Die Umsetzung des Projektes wird vom BLSV und der KFW unterstützt. Die Realisierung ist nach Abschluss der Planungs- und Ausschreibungsphase ab Oktober 2017 vorgesehen.
______________________________________________________________
Guter Start in das neue Geschäftsjahr 2017
Januar 2017, Cornelia Heindl
Die EHS startet mit Rückenwind in das neue Geschäftsjahr 2017. Die Fokussierung auf die Kernkompetenzen in den Bereichen Planung effizienter Energie-Konzepte und Weiterentwicklung innovativer Hybridheiztechnologie hat sich ab der zweiten Hälfte des vergangenen Geschäftsjahres bestens bewährt. Die realisierten Planungsprojekte sorgen künftig, neben hohen ökonomischen Einsparungen, für eine erhebliche Reduktion der CO2-Emissionen und leisten dadurch einen wertvollen Beitrag für ein Gelingen der Energiewende. Auch im Bereich Forschung und Entwicklung wurden grundlegende Zielsetzungen erreicht, die eine Weiterentwicklung der bewährten Hybridheiztechnik ermöglichen.

Die EHS bedankt sich für das Vertrauen ihrer Kunden und freut sich auf neue Herausforderungen und spannende Projekte in 2017. Nähere Informationen: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.

______________________________________________________________
Thermicom® ist eigenständig
Juni 2016, S.E.
Thermicom®, der technologisch führende Anbieter von Hybridheizungen, wird unabhängig und startet neu in einer eigenständigen Gesellschaft. Mit Gründung der Thermicom® GmbH konnte die lange Suche nach einer tragfähigen und perspektivisch nachhaltigen Lösung erfolgreich abgeschlossen werden.


Das neue Unternehmen wird ab sofort das Marktpotenzial unserer Hybridlösungen nutzen. Neben den Vertriebs- und Serviceaktivitäten übernimmt die Thermicom® GmbH auch die Produktion der eigenen Hybridheizungsprodukte. Dafür entsteht am neuen Firmensitz Schwabmünchen eine Hybrid-Manufaktur, die künftig Premiumlösungen für das Fachhandwerk produziert.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner und wünschen der Thermicom® GmbH einen guten Start in eine erfolgreiche Zukunft. Nähere Informationen: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
GBHybrid - neue Frischwasserkaskade
Mai 2016, S.E.
Und direkt die nächsten Innovationen unserer Geschosswohnungsbau-Serie GBHybrid: die neuen GBHybrid Frischwasserkaskaden mit Übertragungsleistungen von 100 - 250 kW für die zentrale und hygienische Bereitstellung von Warmwasser.

Die neuen GBHybrid Frischwasserkaskaden wurden speziell für Anwendungsfälle entwickelt, in denen aus baulichen oder planerischen Gegebenheiten eine zentrale Versorgung mit Warmwasser erforderlich ist. Für Sportstätten oder den Wohnungsbestand stellen die GBHybrid Frischwasserkaskaden eine hygienische und wirtschaftliche Alternative zu Boilerlösungen dar.

Unseren professionellen Anspruch unterstreichen wir bei den neuen Produkten durch die vollwertige Kaskadenfunktion mit automatischem Wechsel der Modulpriorität, Keimschutzfunktion und die optinal erhältliche dynamische Primärvormischung. Darüber hinaus bieten wir weiterhin konsequenten Praxisbezug. Diesen unterstreichen wir mit integrierten Spülhähnen, Modulentlüftung und Strömungsbegrenzer. Selbstverständlich sind alle Kaskaden auch mit innenliegenden Wärmemengenzählern und Zirkulationspumpe bestellbar.

Die neuen GBHybrid Frischwasserkaskaden sind kombinierbar und in Hoch- oder Querformat, als Unterputz- und Aufputzvarianten erhätlich.
______________________________________________________________
Hybrid Offensive für Mehrfamilienhäuser - neue GBHybrid Etagenstationen
April 2016, S.E.
Es wird höchste Zeit, die Ergebnisse unserer intensiven Entwicklungsarbeit auch an dieser Stelle zu präsentieren. Starten wir also mit den neuen Etagenstationen für die Frischwasser- und Wärmeversorgung im Geschosswohnungsbau (GBHybrid).

Wie die gesetzliche Messpflicht verdeutlicht, steht die Wasserqualität im Mehrfamilienhaus-Bereich immer mehr im Fokus. Diese sollte aufgrund gesundheitlicher Aspekte hygienisch einwandfrei sein. Mit unseren neu konzipierten Etagenstationen bieten wir professionelle und effiziente Lösungen, die beste Wasserqualität bei niedrigen Kosten gewährleisten und dadurch wirtschaftliche Ergebnisse erzielen.

Mit den Neu-Entwicklungen setzen wir unser erfolgreiches Dezentralisierungs-Konzept konsequent fort. Alle Module sind serienmäßig mit innenliegenden Primärpumpen und eigenständigen Reglern ausgestattet und deshalb auch im reinen Inselbetrieb funktionsfähig.

Die neuen Etagenstationen sind im Hoch- oder Querformat, als Unterputz- und Aufputzvariante erhätlich. Zusatz-Optionen wie die Integration von Warmwasserzählern, Verbrühschutz, Warmwasserverteiler, Zirkulationspumpe, Fußbodheizungsverteiler und Wärmemengenzähler sind frei wähl- und kombinierbar.

Alle Etagenstationen sind optional auch ohne Heizkreisverteiler und zur Aufschaltung auf bestehende Heizkreise verfügbar, die Schüttleistung ist von 15 bis 30 Liter je Minute wählbar.
______________________________________________________________
Innovation gewinnt - Open Door EHS
März 2016, S.E.
Die erste Open Door Veranstaltung in diesem Jahr war ein voller Erfolg. Besonders unsere komplett neu entwickelte Frischwasserkaskade mit 200 kW Übertragungsleistung beeindruckte die zahlreichen Thermicom® Systempartner. Auch die neu konzipierten Etagenstationen und die Updates der Einfamilienhaus-Premiumlinie PROHybrid kamen bei den Experten des Fachhandwerkes sehr gut an. Für die gute Stimmung, die intensiven Gespräche und das Feedback aus der Praxis bedanke ich mich im Namen des EHS Entwicklungsteams.

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Veranstaltung im April, bei der wir das Highlight des Jahres präsentieren: das neue GBHybrid Basismodul und die neue GBHybrid Speichergeneration für den Mehrfamilienhausbereich. Wer Interesse hat, kann sich jederzeit anmelden bei: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
Positive Bilanz
Dezember 2015, Cornelia Heindl
Mit 2015 ging für die EHS ein ereignisreiches, arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr zu Ende. Ob Projekte im Planungssegment, komplexe Energiekonzepte oder Weiterentwicklungen im Bereich der Wärme-Hybrid-Technologie – es konnte durchwegs eine positive Bilanz gezogen werden. Die Geschäftsführung bedankt sich bei allen Partnern und Kunden sowie ihrem Team für die Treue, Einsatzbereitschaft und das Engagement, die dazu beigetragen haben, ein erfolgreiches Geschäftsjahr zu realisieren. Auf eine weitere gute Zusammenarbeit und spannende Projekte in 2016!
Nähere Informationen: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
Fachtagung "Hybride Heizungssysteme"
Juli 2015, Cornelia Heindl
Mehr als einhundert Teilnehmer aus der Energiebranche trafen sich zum "HybridTag" auf Einladung der HWK Schwaben und der Bayern innovativ. Auf der hochkarätig besetzten Fachtagung herrschte Einigkeit darüber, dass der Wärmemarkt schnellstmöglich einen Beitrag zur Energiewende leisten muss.

Nach der Präsentation unterschiedlicher Hybridmodelle der Kollegen von Viessmann und weiterer Experten, überzeugte Stephan Eisenbeiß als Referent mit den Hybridlösungen der EHS. Auf Basis langjähriger Erfahrungen wurde deutlich, dass die EHS schon heute bietet, was die Experten für die Zukunft fordern: Die effiziente Verbindung unterschiedlichster Wärme- und Stromlieferanten zu einem System, das für die Nutzer nicht nur leicht bedienbar und betriebssicher ist, sondern auch maximale Einsparergebnisse erzielt. Nähere Informationen: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
Open Door EHS
Juni 2015, S.E.
Die im Rahmen unserer Open Door Events präsentierten Neuentwicklungen erfreuen sich überaus positiver Resonanz. Für die gute Stimmung und das Feedback bedanke ich mich im Namen des EHS Entwicklungsteams.

Vor allem die intensiven Gespräche mit den Thermicom® Systempartnern geben uns die Bodenhaftung, die wir für die Weiterentwicklung unserer Produkte dringend benötigen. Der nächste Termin findet übrigens am 09.07.2015 statt. Wer Interesse hat, kann sich jederzeit anmelden. Mail an: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
Energiekonzept EBZ Pappenheim
April 2015, S.E.
Nach mehr als drei Monaten intensiver Arbeit hat unser Planungsteam das Energiekonzept für das EBZ Pappenheim fertiggestellt. Äußerst positiv: die ersten Planungsaufträge zur Umsetzung haben wir bereits kurz nach der Abgabe des Konzeptes erhalten. Damit steht der Realisierung des Großprojektes im Laufe der nächsten beiden Jahre kaum mehr etwas im Wege.
______________________________________________________________
Thermicom® wird eigenständig
02.02.2015, Stephan Eisenbeiß.
Die EHS wird die Vertriebsmarke Thermicom® zum frühst möglichen Zeitpunkt in eine eigenständige Gesellschaft überführen. Damit kann Thermicom® unabhängig und flexibel auf Veränderungen im Markt reagieren und sich künftig voll und ganz auf die Themenbereiche Vertrieb und Service konzentrieren.
Derzeit führen wir Gespräche mit potenziellen Mitarbeitern und Gesellschaftern der geplanten Thermicom® GmbH. Wer Interesse an einer Beteiligung hat, wendet sich bitte an: Cornelia Heindl, c.heindl@e-hs.de.
______________________________________________________________
Gelungener Start 2015
05.01.2015, Stephan Eisenbeiß.
Das neue Jahr beginnt mit einem Auftakt nach Maß: Die EHS übernimmt die Assets der Eisenbeiß Solar AG.
Ein herzliches "Willkommen zurück" an die Mitarbeiter, Vertriebspartner und natürlich die Kunden der Marke Thermicom.

Mit der Übernahme ist der Weg für die positive Weiterentwicklung unserer Hybridheizsysteme in allen Bereichen geebnet. Gemeinsam werden wir das Jahr 2015 erfolglreich gestalten.
______________________________________________________________
EHS auf Kurs
10.11.2014, Stephan Eisenbeiß.
Die aktuellen Gespräche mit potenziellen Entwicklungspartnern verlaufen vielversprechend. Ich gehe davon aus, dass wir schon in den kommenden Wochen konkrete Ergebnisse erzielen werden.
Im Gegensatz dazu, ist die Berichterstattung zur Eisenbeiß Solar AG alles andere als erfreulich. Offensichtlich ist es dem Management nach meinem Abschied aus der operativen Ebene im Jahr 2010 nicht gelungen, Kurs zu halten. Der langjährige Vorstand Michael Rieder wechselt derweil nahtlos zu Sirch Tankanlagen- und Speicherbau.
Die Eisenbeiß Hybrid Systeme sind von diesen Entwicklungen zum Glück nicht betroffen. Die EHS befindet sich auf Kurs ...

______________________________________________________________
EHS - 20 Jahre Innovation
September 2014.
Die EHS feiert 20 Jahre Innovation im Zeichen der Sonnenlogos. Rechtzeitig zum Jubiläum ist mit Stephan Eisenbeiß als Geschäftsführer der EHS der Gründer des Ingenieurbüros Eisenbeiß und der Eisenbeiß Solar AG nach vier Jahren wieder an Bord.
______________________________________________________________
EHS - Innovation pur
Juni 2014.
Das IB Eisenbeiß und die ZA GmbH bündeln die Bereiche Regelungstechnik, Innovationen, Energiekonzepte und TGA-Planung unter dem Dach der EHS. Die EHS wird als reines Entwicklungsunternehmen Partner der Energiebranche.
______________________________________________________________
NEWS Blog
EHS kooperiert mit Isarwatt
Oktober 2019, C. H.
Für mehr als 800 Wohneinheiten wird gemeinsam ein nachhaltiges Konzept für Wärme und Strom entwickelt.
EHS überzeugt mit Planungskompetenz
Januar 2019, C.H.
Das innovative Portfolio der EHS hat sich 2018 bestens bewährt. Im Fokus stehen individuelle nachhaltige Konzepte.
EHS entwickelt für Energiewende
September 2018, C.H.
Das Bayerische Staatsministerium für Energie und Technologie unterstützt das EHS-Entwicklungsvorhaben eines digitalen hybriden Energiemanagements.
EHS-Energietechnik